Das Dorf und seine Bewohner

Konna liegt im Überschwemmungsgebiet des Niger. Das Dorf ist mit ca.11.000 Einwohnern das Größte von einer Vielzahl kleiner Dörfer am Flußufer. Die Bevölkerung lebt vom Fischfang, Ackerbau und Viehzucht. Für die medizinische Versorgung war ein einziger Pfleger mit zwei angelernten Hebammen für 17 Dörfer zuständig. Eine zuverlässige Therapie der meisten Erkrankungen war nicht möglich und führte zur übermäßigem Medikamentierung. Heute erfolgt die Versorgung der Bevölkerung in der Krankenstation von Konna zusätzlich durch einen Arzt und einen Laboranten, die mit Hilfe des Labors Krankheiten genauer diagnostizieren und gezielt behandeln können. Für die Patienten ist dies mit weniger Kosten und Nebenwirkungen verbunden.


Größere Kartenansicht

Konna e.V.